Unsere Wanderung am ersten Sonntag im August führte uns mit den ÖBB bequem und umweltbewusst nach Schwarzenau im Waldviertel. Hier am Druiden-Kraftplatz Nähe Echsenbach

Ausflug ins Waldviertel am 02.08.2015

Am Bahnhof Schwarzenau angekommen, erwartete uns unser Wanderführer Franz mit Ehefrau und Freunden, die uns in einer ca. 12 km langen Wanderung kompetent durch ihre Heimat führten.  Die sanften Hügel, sattgrünen Wiesen, Wälder, Gewässer und Teiche laden dazu ein, die Natur zu bestaunen und die vielen einzigartigen Pflanzenarten zu bewundern. Nicht enden wollende Wälder in Abwechslung mit eingebetteten Feldern vermitteln einen wahren Augenschmaus. Im wahrsten Sinne des Wortes genießt  man hier "NATUR-PUR" mit allen Sinnen und tankt Kraft und Ruhe für die Seele um den Alltagsstress los zu lassen.

Trotz teilweise einsetzendem Regen erlebten wir mit viel Freude und geselligem Beisammensein unsere Wanderung  bis Echsenbach, mit einem Zwischenstopp beim Druiden-Kraftplatz und Erzengel-Steinkreis. Nach einem hervorragenden Mittagessen im Gasthaus Klang in Echsenbach und anschließender Besichtigung mit Führung und Verkostung  im dortigen Schnapsglasmuseum ging es zurück über das "Beichtvaterloch" nach Schwarzenau und mit dem Zug nach Hause.

in Schwarzenau am Bahnhof angekommen
vorbei geht es am Wasserschloss Schwarzenau
herrlicher Blumenschmuck in den Straßen
vorbei an Mohnfeldern ...
am Erzengel-Steinkreis
das einzige Schnapsglas-Museum in Österreich, ausgestellt sind rund 1000 kunstvolle Gläser, vom Spätbarock bis zur Gegenwart
das macht Spaß - von der Oma Huckepack getragen unter dem Schirm
auch die Blindschleiche ist trotz des Regens unterwegs, sie ist eine Echsenart innerhalb der Familie der Schleichen, ist jedoch keine Schlange
Mutter Natur zaubert wundervolle Geblide
ein kurzes Begrüßen der Pferde in der Koppel
ein schöner Tag neigt sich dem Ende entgegen
ANZEIGE
Angebotssuche